1K-Schaumtechnik mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten

Unsere neueste Innovation ist die zukunftsweisende 1K-Schaumtechnik, die wir in unsere Fertigung integriert haben. So können wir Ihnen das Dichtungsmaterial ab sofort punktgenau auf Ihre Bauteile auftragen. Die Art des Materials spielt dabei fast keine Rolle.

Für ein Dichtsystem ist der Schutz vor Feuchtigkeit und Nässe die größte Herausforderung. Bislang konnte das durch manuell eingelegte Dichtschnüre oder Stanzdichtungen erreicht werden. Später wurden auf der Basis der Zweikomponenten-Technik automatisch applizierbare Dichtsysteme entwickelt.

Die einkomponentige Schaumdichtungstechnologie entspricht heute dem aktuellsten Stand der Technik. Der innovative, geschlossenzellige Penguin Foam® von SUNSTAR hält anders als die zweikomponentigen Schäume sogar dann noch dicht, wenn die Oberfläche des Schaums beschädigt wurde.

Der geschlossenzellige Schaum kann noch mehr:
Nicht nur Feuchtigkeit und Nässe, sondern auch Staub und Schmutz bleiben dank der innovativen Technologie außen vor.

Das neuartige Schaummaterial bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Es kann nicht nur als Dichtung, sondern auch als „Puffer“ verwendet werden. Bauteile der verschiedensten Materialhärten treffen beispielsweise im Fahrzeuginnenraum aufeinander. Während der Fahrt nehmen sie die entstehende Bewegungsdynamik auf. Dadurch entstehen Reibungsgeräusche. Das macht sich mit knarrenden Mittelkonsolen, klappernden Handschuhfachdeckeln oder quietschenden Gurtabdeckungen bemerkbar. Um das zu vermeiden, wird der einkomponentige Penguin Foam® von SUNSTAR auf die entsprechenden Bauteile aufgebracht. Er fungiert als komprimierbarer Puffer und verhindert ungewollte Geräusche effektiv und dauerhaft.

Unsere flexible Fertigungseinrichtung ist kostengünstig und kann auf Ihre Aufgaben präzise abgestimmt werden. Für den Prototyping-Bereich ist das ebenso wie für die spätere Serienproduktion möglich. Mit unserem Robotersystem und unserer Foamply-E®-Schäumanlage können wir auch kleine und komplexe Dichtungsgeometrien perfekt und hochgenau auf Ihre Baugruppen aufbringen.

Direkt auf das abzudichtende Bauteil werden diese Dichtungen aus einkomponentigen Elastomeren flüssig dosiert.
Das hat eine ganze Reihe von Vorteilen:

  • hohes Rückstellungsvermögen
  • kompressibel
  • geringe Flächenpressung
  • Kompensation von Gehäusetoleranzen
  • UV-Beständigkeit
  • Medienbeständigkeit
  • frei von Silikon
  • weichelastisch mit einstellbarer Weichheit
  • geeignet für Elektroanwendungen
  • keine Lackbenetzungsstörungen
  • temperaturbeständig bis 80 °C und kurzzeitig bis 100 °C
  • geschlossenporig
  • Verpressung max. 70 %
  • Wasseraufnahme kleiner als 10 % (bei 2K-Systemen bis ca. 100 – 150 %)

Das Material
Penguin Foam® 3151 E ist ein Einkomponenten-Polyurethan-Elastomer, das warmvernetzend und lösungsmittelfrei ist. Es wurde speziell zur rationalen und umweltfreundlichen Applikation von geschäumten Dichtungen entwickelt.

Mittels einer Foamply-E®-Schäumanlage wird das Material mechanisch aufgeschäumt. So entsteht eine weichelastische, geschlossenzellige Schaumdichtung.

Bei 80 °C beginnt die beste Vernetzungsreaktion. Sie nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Das Material ist vor allem zur Applikation von Dichtungen auf Kunststoffteilen geeignet. Sogar Holz, Papier und alle Metalle sind möglich!